Blog

Juli 2014 Hanno Dönneweg erhält den ersten Exzellenzpreis des Vereins der Freunde und Förderer des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart des SWR e.V. Der Verein unterstützt damit eine CD-Produktion mit neuen Werken für Fagott und Orchester, die in Zusammenarbeit mit dem Komponisten Andreas N. Tarkmann im Juli 2014 entstand. 10155233_763395597016469_7101489726184114196_n-2
März 2015 Die Ludwig Chamber Players nehmen in Kirchheim/Teck ihre zweite CD für das Stuttgarter Label tacet auf. Auf dem Programm stehen Werke von Sergej Prokofiev. 10392364_342295545962224_4672764304073865819_n
April/Mai 2015 Die Ludwig Chamber Players brechen zu ihrer mittlerweile dritten Tournee nach Japan auf. Auf dem Tourplan stehen Konzerte in Tokyo, Kobe, Nagoya, Nagaoka, Niigata, Nanjo (Okinawa) und Myiako Island. 10414853_376019599256485_5916166675090291859_n
Juli 2015 Zweite CD-Produktion mit dem RSO Stuttgart unter der Leitung von Gregor Bühl. Diesmal stehen Werke französischer Komponisten auf dem Programm. Die Arrangements stammen wieder aus der Feder Andreas N. Tarkmanns. 10533996_287366244775835_1159270459090408140_n
August 2015 “Dresden anno 1740”  In der berühmten Suntory Hall in Tokio führen Jaime Gonzalez und Kalev Kuljus, Oboe, Hanno Dönneweg, Fagott, Ryutaro Hei, Kontrabass, Eriko Wakita, Cembalo und Akiko Sato, Laute, Solo- und Trio-Sonaten von Johann Friedrich Fasch und Jan Dismas Zelenka auf. Konzertbeginn ist um 19 Uhr am 20. August 2015 11062059_1083488758347129_1911857126194520783_n 11045476_1083012861728052_133670026184851067_o 11838642_10153128462251794_8875771451118170882_o
September 2015 Der 8. Bergstadtsommer Vom 5. bis zum 13. September 2015 findet der mittlerweile 8. Bergstadtsommer in der schönen Schwarzwaldstadt St. Georgen statt. Wir konnten wieder einmal ein hochkarätiges Programm mit vielen tollen Musikern zusammenstellen. Höhepunkt wird diesmal das Abschlusskonzert sein, bei dem Beethovens große 9. Sinfonie unter der Leitung von Karsten Dönneweg erklingen wird. Mit dabei internationale Gesangssolisten, das Schwarzwald Kammerorchester sowie der Pick up Choir, der sich aus ehemaligen Schülern des St. Georgener Gymnasiums zusammensetzt. 10264618_283375715194954_2058242876084465952_n
Oktober 2015 Am 1. November ist es endlich soweit: die erste CD mit neuen Fagottwerken in wunderschönen Bearbeitungen von Andreas N. Tarkmann wird bei Coviello Classics erscheinen. Cover Nach jahrelangen Vorbereitungen und zwei Aufnahmesitzungen im Juli 2014 und März 2015 kommt die CD in der nächsten Woche in den Handel. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an den Verein der Freunde und Förderer des RSO Stuttgart e.V., namentlich Herrn Dr. Uli Kostenbader, die durch ihre freundliche Unterstützung diese Aufnahme erst möglich gemacht haben. Darüber hinaus möchte ich mich bei dem Dirigenten Gregor Bühl für die gute Zusammenarbeit und beim Management des RSO dafür bedanken, dass sie mir diese Möglichkeit gegeben haben. Vielen herzlichen Dank an die beiden Tonmeister Manfred Deppe und Michael Sandner und ihren Kollegen von Technik und Schnitt. Zu guter letzt und besonders herzlich bedanke ich mich bei meinen wundervollen Kollegen vom Orchester für ihr grandioses Spiel und ihre kollegiale Unterstützung! Diesen grandiosen Trailer zur CD-Veröffentlichung hat Philippe Ohl gedreht. Grandiose Arbeit, vielen Dank!! www.philo-media.de
Februar 2016 NepalWinds
Ein persönlicher Kontakt hat die „Stuttgart Winds“, das Bläserensemble des Radiosinfonieorchesters Stuttgart des SWR, bewogen, ein Benefizkonzert zugunsten des Vereins „Brücken zum Himalaya e.V.“ zu geben.
Das Konzert findet am
Freitag, den 5. 2. 2016 um 19.30 Uhr in der
Markuskirche (Filderstrasse 22, 70180 Stuttgart-Süd)
statt.
Auf dem Programm stehen Harmoniemusiken von Opern von Albert Lortzing und Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy und Wolfgang Amadeus Mozart.
Der Eintritt ist frei, um großzügige Spenden wird gebeten.
Bereits seit vielen Jahren engagiert sich der Verein „Brücken zum Himalaya“ in einer entlegenen Bergregion Nepals. Es konnte eine Schule gegründet werden, in der derzeit 22 Kinder unterrichtet werden und die in das Kloster Mele Gompa eingegliedert ist. Dies bedeutet eine Unterstützung der ganzen Dorfgemeinschaft. Zusätzlich unterhält der Verein eine Wohngemeinschaft in Kathmandu, um Jugendlichen aus Mele die Fortsetzung ihrer Ausbildung in der Hauptstadt zu ermöglichen. Bei dem verheerenden Erdbeben 2015 wurde das gesamte Kloster und auch die Schule zerstört; bis heute gelangt kaum Hilfe seitens der Regierung in die Region. Der Schulunterricht wurde bereits wenige Wochen nach dem Erdbeben fortgesetzt, zunächst unter freiem Himmel, dann in Zelten. Mit den Spenden soll Baumaterial für den Wiederaufbau des Schulgebäudes finanziert werden.
Da die Vereinsgründer langjährig vor Ort gelebt haben und die Landessprache kennen, zudem engagierte Helfer in Deutschland und Nepal ehrenamtlich arbeiten, ist gewährleistet, dass die Spenden direkt der Schule zugute kommen.

Juli 2016 11120512_764409863673617_8982892648498906803_nMasterclasses in Osaka, Nagoya, Tokyo und Taipeh und Barockkonzerte mit meinen fantastischen Kollegen Jaime Gonzalez, Masato Suzuki und Ryutaro Hei in Kobe und Tokyo. Zelenka 2, 3 und 5 in einem Konzert. Dazu Recitale mit der Pianistin Hsiao-yen Chen in Kobe und Taipeh. Schön war's!      
September 2016 img_4234Ich bin sehr glücklich, dass ich mit Beginn des Monats September 2016 eine Klasse an der Académie supérieure de musique in Strasbourg übernehmen darf. Das Gebäude der "Cité de la musique et de la danse" ist phantastisch. Ein echter Hingucker!